FANDOM


Des Kaisers Reich ist eine von den vielen Challenge-Arenen in Pikmin 2. Man erhält 20 blaue, 20 rote und 10 lilafarbene Pikmin, sowie 2 Ultra-Motivier-Sprays und 2 Ultra-Bitter-Sprays. Diese Arena hat 5 Level:

Level 1Bearbeiten

Vorkommende Gegner: 1 Pelz-Punktkäfer,? 1 roter Punktkäfer, viele rote Zwerg-Punktkäfer und viele Schnee-Punktkäfer

Vorkommende Gefahren: Feuer

Gefahren feuer








Hier sollte man am besten die lila Pikmin verwenden um die beiden großen Punktkäfer zu töten. Zwischendurch darf man aber nicht vergessen, dass man die Feuergeysire unschädlich macht! Pikmin, die hier etwas zur Forschungs-Gondel tragen laufen nämlich direkt darüber!

Der Pelz-Punktkäfer enthält den Schlüssel.

Level 2Bearbeiten

Vorkommende Gegner: 1 Getupfter Punktbär, 2 Zwerg-Punktbären, 1 Orangefarbener Punktkäfer und 2 Orangefarbene Zwerg-Punktkäfer

Vorkommende Gefahren: Feuer

Gefahren feuer








Dieser Level sieht immer gleich aus: Man startet an einer kleineren runden Stelle. Man kommt, wenn man eine Wand aus 3 Feuergeysiren unschädlich macht, in einen größeren, ebenfalls runden Raum. Bevor man ihn aber betritt sollte man erst den Getupften Punktbär zu sich in den ersten Raum locken. Dann geht man ein Stück zurück und wirft die zehn lilafarbenen Pikmin so, dass ein Teil vor und ein Teil auf ihm landet. Das ist die beste Möglichkeit ihn zu betäuben. Als Nächstes muss man ihn für einen kurzen Moment (ca. 1 - 2 Sekunden) mit den anderen Pikmin bewerfen, sich dann aber erstmal um die beiden Kleinen kümmern! Sind sie erledigt wirft man die restlichen Pikmin auf den hoffentlich immernoch betäubten Punktbären.

Wenn all das nicht funktioniert dann lieber ein Ultra-Bitter-Spray einsetzen!

Um die anderen Gegner schnell zu beseitigen sollte man erst unauffällig die kleinen und dann mit vielen lilafarbenen Pikmin den großen Orangefarbenen Punktkäfer bewerfen.

Wenn man den großen runden Raum hinter sich gelassen hat, folgt das ganze Spiegelverkehrt. Erst kommt also dann wieder eine Wand aus drei Feuergeysiren. Nur dass dann eben statt der Forschungsgondel der Krater vorzufinden ist (natürlich nur wenn man den Schlüssel schon hat).

Hinweis: Meistens erscheint der Orangefarbene Punktkäfer ganz in der Mitte des Sublevels.

Der Getupfte Punktbär enthält den Schlüssel.

Level 3Bearbeiten

Vorkommende Gegner: 1 Feuriger Punktkäfer

Vorkommende Gefahren: Feuer, Wasser

Gefahren feuer





Gefahren wasser










Am Anfang dieses Levels befindet man sich nahe 4 Mini-Gängen, am Ende von 3 davon erscheinen immer jeweils 1 Kaiserinblume, an der 4. erscheint manchmal ein Ei, manchmal auch der Krater (natürlich erst dann wenn man den Schlüssel geborgen hat). Vor jeder dieser Stellen kann es sein, dass ein Feuergeysir generiert! Wenn man durch eine größere Öffnung hindurch geht, kommt man an einen flachen See in dessen Mitte sich ein Feuriger Punktkäfer auf einer kleinen Insel befindet. Von hier gehen noch einmal 3 Mini-Gänge ab, bei denen auch überall die Möglichkeit besteht, dass davor ein Feuergeysir generiert. Selten generiert eine von diesen Stellen vor dem See, meistens erscheinen sie alle 3 hinter dem See. Am Ende von diesen Gängen befinden sich meistens Eier, selten auch der Krater; aus einem Ei, das vor dem See generiert ist kommt manchmal ein Spray-Tropfen, meist ein Ultra-Bitter-Spray-Tropfen heraus, aber meistens springen 1-2 Nektartropfen heraus. Aus den Eiern hinter dem See springen immer Nektartropfen heraus. Um den See herum generieren übrigens auch einige Feuergeysire.

Meine persönlich beste Variante, in den nächsten Sublevel zu kommen ohne ein Pikmin zu verlieren:

Zuerst muss man 3 Pikmin, die nicht lila sind in die Kaiserinblumen werfen, und zwar genauso, dass eine Kaiserinblume rote Pikmin spuckt und zwei Kaiserinblumen blaue spuckt. Dann benutzt man einige rote Pikmin, um die ganzen Feuergeysire unschädlich zu machen. Als Nächstes stellt man die Pikmin alle ungefähr in die Mitte, also unter die Forschungsgondel, schnappt sich Louie und macht sich daran alle blauen Pikmin-Keime zu pflücken. Jetzt schnappt man sich alle restlichen blauen Pikmin. Dann geht man zum nächstbesten Ei ohne den Feurigen Punktkäfer aufzuwecken und lädt die Pikmin auf. Nun nähert man sich leicht der Schnauze des Punktkäfers und wirft ein Pikmin auf das Maul, ruft es aber gleich wieder. Dann geht man aus dem Wasser heraus, sodass der Feurige Punktkäfer, der nun aufgewacht ist, direkt auf den Spieler zuläuft. Zunächst muss man warten bis sich das laute 'PFFF' hören lässt. Mutig muss man jetzt schnell auf den Punktkäfer zugehen und ihn mit einem Ultra-Bitter-Spray einsprühen! In aller Ruhe kann man die Pikmin jetzt auf die Beine zukommandieren und letztendlich zerspringt der Gegner. Wenn nötig sollte man den herausgesprungenen Nektar-Tropfen nutzen und alle beim Kampf verletzten wieder aufladen. Nun nimmt man sich den Schlüssel, lässt alle Pikmin frei, holt sich Louie, pflückt sich die roten und lädt sie wenn nötig auf; dann kann man ohne Pikmin einfach zum Krater gehen und hineinspringen, die Pikmin werden dann mit zum Krater gebeamt.

Der Feurige Punktkäfer enthält den Schlüssel.

Level 4Bearbeiten

Vorkommende Gegner: 1 Fürstin Knollauge und die von ihr produzierten Punktkäfer-Larven

Vorkommende Gefahren: Feuer

Gefahren feuer








Der Sublevel sieht immer gleich aus: Die Forschungsgondel ist in der Mitte eines runden Raumes, daran grenzt ein Raum, der genauso geformt ist wie die Fürstin Knollauge und dahinter ist noch einmal solch ein runder Raum wie am Anfang, nur dass dort nach der Bergung des Schlüssels der Krater erscheint. Die Ränder der Räume sind alle stets gespickt von Feuergeysiren.

Die Fürstin schaut immer in Richtung des Spielers, wenn man den Level betritt. Es ist hilfreich sofort am Anfang auf die Fürstin zuzugehen und sie wild mit Pikmin zu bewerfen, um nicht nach einer Zeit von den lästigen kleinen Larven befallen zu werden. Wenn die Fürstin anfängt mit Schreien sollte man Acht geben! Man muss genau zwischen dem 2. und 3. Schmerzensschrei die Pikmin rufen, die an der Fürstin hängen. Jetzt schüttelt sie sich und danach wird sie einmal zur Seite gegen die eine, dann gegen die andere Wand und schließlich in die Mitte zurück rollen. Man kann in dieser Zeit die Pikmin motivieren. Schon ganz kurz bevor die Fürstin wieder in der Mitte ankommt sollte man anfangen so extrem schnell wie es geht lila Pikmin auf ihren Kopf zu werfen. Man darf nicht damit aufhören bis eine Sekunde nachdem sie das erste Mal "gepupst" hat. Wenn man dann die Pikmin ruft, wird sie sich gleich wieder ohne Erfolg schütteln und dann beginnt das Ganze wieder von vorn. Insofern man das hinbekommt hat man die optimale Lösung, kein Pikmin zu verlieren.

Fürstin Knollauge enthält den Schlüssel.

Level 5Bearbeiten

Vorkommende Gegner: 3 Fürsten Knollauge

Vorkommende Gefahren: Feuer, Wasser

Gefahren feuer
Gefahren wasser














Der letzte Level ist gefüllt mit großen Seen an deren Ränder überall Feuergeysire verstreut sind.

Meine persönlich beste Variante, in den nächsten Sublevel zu kommen ohne ein Pikmin zu verlieren:

In der Nähe der Forschungsgondel befindet sich manchmal eine kleine Stelle, an der man perfekt die Pikmin abstellen kann. Man lässt auch Louie dort stehen und macht sich allein auf den Weg.

Man muss hier einfach ruhig bleiben; zunächst läuft man über die Stelle, an der die Augen eines Fürsten Knollauge herausschauen. Wenn diese Stelle an Land ist, dann ist das meistens auch der Fürst Knollauge, der den Schlüssel enthält. Der Fürst erscheint und fängt nach einem Gebrüll an dem Spieler langsam hinterher zu laufen. Als nächstes sucht man eine von den überall verstreut liegenden Bomben und stellt sich so hin, dass man die Bombe fast berührt, aber die Bombe zwischen dem Spieler und dem Fürsten liegt. Sieht man, dass der Fürst sogleich seinen Angriff starten wird, so kann man sich vorsichtshalber ein bisschen weiter weg begeben. Fürst Knollauge wird die Bombe verschlucken und für kurze Zeit beteubt sein. Man darf aber nicht zu gierig sein und die Pikmin rufen, um sie auf den Fürsten zu werfen! Dann laufen die Pikmin Gefahr beim nächsten Angriff unerwartet schnell zerquetscht zu werden!

Keine Angst es sind genug Bomben da um das Leben des Fürsten auszuhauchen und auch um einen zweiten Fürsten zu töten.

Falls der seltene Fall eintritt, dass man noch nicht den Fürsten erwischt hat, der den Schlüssel enthält nimmt man sich am besten eine ganz kleine Schar Pikmin und geht mit ihnen übervorsichtig um! Am besten sollte man sie ganz oben an den Kopf werfen!

Einer der 3 Fürsten Knollauge enthält den Schlüssel, meistens der, der der Forschungsgondel am Anfang am nächsten ist und dessen Augen auf dem Land aus der Erde schauen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki