FANDOM


Gatlinggroink.jpg

Der Granatengrunzer

Bearbeiten

Der Granatengrunzer ist ein Gegner aus Pikmin 2. Durch seinen runden Körper und seine Schuppen, soll er an einen Goldfisch errinnern.

PiklopädieBearbeiten

Olimars Notizen:

Granatengrunzer

Megaplod calibersi

Familie: unbekannt

Der aggressive Ausstoß von Hochgeschwindigkeitsprojektilen macht diesen tierischen Jäger zu einer der gefürchtetsten Kreaturen im Ökosystem. Sein Körper scheint sowohl aus biologischen als auch mechanischen Komponenten zu bestehen. Somit repräsentiert er eine der evolutionär am weitesten fortgeschrittenen Arten, die jemals beobachtet werden konnten. Die Kammer in seinem Torso ermöglicht ihm Bio-Munition im Schnellfeuer-Modus abzuschießen. Was wie eine Schwanzflosse aussieht, ist in der Tat die Basis seines Gegengewichts und gleichzeitig der Munitionszylinder. Wird dieser Anhang außer Gefecht gesetzt, kann der Grunzer nicht mehr angreifen. Zumindest funktioniert dies in der Theorie. Eine Bestätigung dieser Vermutung bleibt schwer fassbar, da sich noch niemand bereit erklärt hat, dies zu testen.


Louies Notizen:

Entfernen Sie die Kanone und das Munitionsdepot, klopfen Sie danach das Fleisch mit einem schweren Klopfer weich. Backen Sie dieses mit karamelisierten Zwiebeln und Braunwurzsprossen in heißem Fett. Auf weißem Reis anrichten und mit Chili-Sauce übergießen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki