FANDOM


Perliges Langbein.jpg

Perliges Langbein

Perliges Langbein ist einer der vielen Bosse denen Olimar begegnet. Er hat ein ähnliches Verhalten wie der Weberwüterich.

ErscheinenBearbeiten

Der Boss fällt von oben herab wenn man sich in die Mitte des Schlachtfeldes begibt. Man sieht dann sehr schnell einen gewaltigen Schatten auf sich zukommen.

Der AngriffBearbeiten

Es ist ganz simpel: Perliges Langbein versucht die Pikmin und Olimar (bzw. Louie oder den Präsidenten) mit den harten Füßen zu zertrampeln.

VorkommenBearbeiten

Pikmin 1:Bearbeiten

Hier tritt Perliges Langbein das erste Mal auf: im Zentrum des Waldes

Pikmin 2:Bearbeiten

Unter den vielen anderen neuen Bossgegnern gilt Perliges Langbein beinahe als klein und lästig. Und genau aus diesem Grund wird er manchmal in dieser manchmal in jener Höhle erscheinen. Auch in der Mythischen Quelle,  im Challenge-Modus, sowie im 2-Spieler Modus gibt es ihn.

BesiegenBearbeiten

Um es zu bekämpfen sollte man die wabbelige Kugel mit Pikmin bewerfen. Am besten eignen sich hierzu gelbe Pikmin. Nur wenn man alle Pikmin im Blick hat, kann man Perliges Langbein Besiegen ohne ein Pikmin zu verlieren. Für Anfänger ist es vielleicht besser eine kleine Truppe Pikmin zu benutzen. Wenn man es nun mit Pikmin beworfen hat, sollte man darauf acht geben, wann sich Perliges Langbein schüttelt, denn dann fallen alle Pikmin von der Kugel ab. Wenn man sie nicht sofort ruft während sie am Boden liegen, dann wollen sie sobald sie wieder aufstehen können weiterkämpfen. Dabei schlagen sie dann aber auf das ein, was ihnen am nahesten ist - die Beine. Das wiederum hat keine Wirkung auf Perliges Langbein. Der Gegner macht sich das sogar zunutze indem er dann schneller trampelt! Im nächsten Moment würden die Pikmin sterben. Also: Pikmin rufen und wieder werfen. Das ist die beste Taktik.

Hat man Perliges Langbein besiegt, dann öffnet sich die Kugel und meistens fällt etwas heraus. Der restliche Körper zerfällt dann zu Staub.

PiklopädieBearbeiten

Olimars Notizen:

Perliges Langbein

(gem.: Langus Beinus)

Pseudoarachnia armoralis

Familie: Arachnorben

Obwohl diese Kreatur gemeinhin gerne mit Spinnen in Verbindung gebracht wird, stellt sie das Ergebnis einer separaten Evolutionslinie von Insekten dar. Da die kugelförmige Körpersektion, die von den Beinen der Kreatur getragen wird, die die meisten der inneren Organe beinhaltet, gibt es ansonsten keine Merkmale, die einem Kopf oder Abdomen entsprechen würden.


Louies Notizen:

Giftig! Verzehr führt zu ausgedehnten Krämpfen und unkontrollierbarer Fröhlichkeit.

TriviaBearbeiten

  • Das Perlige Langbein ist in Pikmin der einzige Boss, der eine eigene Boss-Musik hat, obwohl er nicht der Endboss ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki