FANDOM


Download (17).jpg

Das Wühlmaul ist ein Bossgegner in Pikmin 3. Man begegnet ihm im Wald des Anfangs.

In der Mitte des Kampfareals befindet sich zunächst nur das Kommunikationsterminal (ein altes Klapphandy), von dem ein starkes Signal ausgeht. Es liegt halb vergraben im Sand. Sobald die Pikmin versuchen, es auszugraben, taucht das Wühlmaul auf, verschluckt es und der eigentliche Kampf beginnt.

Taktik Bearbeiten

Das Wühlmaul gräbt sich den Großteil des Kampfes über unter dem Sand hindurch. Nur an den Bewegungen kann man ausmachen, wo er sich gerade befindet. Man sollte allerdings einen gewissen Sicherheitsabstand einhalten, wenn man ihm folgt, da das Wühlmaul teilweise in den Angriff übergeht, indem es die Luft um es herum einsaugt. Hier sind die Pikmin leichte Beute.

Wenn es allerdings seinen Kopf aus dem Sand streckt, ist das die Gelegenheit für einen Angriff! Doch Achtung: Das Wühlmaul spuckt währenddessen Felsbrocken aus, die die Pikmin im Boden eingraben!

Sobald genug Pikmin ihn am Kopf attackieren, springt er mit seinem gesamten Körper aus der Deckung und kann für kurze Zeit angegriffen werden.

Ist das Wühlmaul besiegt, spuckt es anschließend das Kommunikationsterminal wieder aus, sowie eine riesige Wassermelone (Wässriger Titan).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki